Innovatives Feuerwerk

In- & outdoor Feuerwerk

In- & outdoor Feuerwerk

Pyrofoor de Amsterdam bietet drei verschiedene Pyro-Klassen:

  • Pyrotechnische Spezialeffekte (auch als Theater- und Bühnenfeuerwerk bekannt),
  • Feuerwerkskörper zum privaten Gebrauch: Feuerwerk, das nach Auffassung der Behörden für den Privatgebrauch geeignet ist,
  • Großfeuerwerk: ein professionelles Feuerwerk, das nicht für den Privatgebrauch geeignet ist.

In- & outdoor Feuerwerk

Wir unterscheiden drei verschiedene Klassen von Pyrotechnik: PSE, Kleinfeuerwerkskörper und GF.

PSE
PSE steht für Pyrotechnische Spezialeffekte (auch als Theater- und Bühnenfeuerwerk bekannt).
PSE ist professionelles Feuerwerk, das nicht für den Privatgebrauch geeignet ist. Der Großteil der PSE-Effekte wurde für den Indoor-Bereich und für Stellen entwickelt, an denen nur ein begrenzter Sicherheitsabstand zur Verfügung steht. Durch die hohen Sicherheitsanforderungen und die saubere Verbrennung der Effekte eignen sie sich hervorragend für eine breite Anwendung auf Veranstaltungen jeder Art. Die Kategorie PSE umfasst auch größere und höhere Effekte, wobei sich aus Sicherheitsgründen entsprechend der einzuhaltende Sicherheitsabstand erhöht.

Kleinfeuerwerkskörper
Bei Kleinfeuerwerkskörpern handelt es sich um Feuerwerk, das nach Auffassung der Behörden für den Privatgebrauch geeignet ist. Die Effekte bewegen sich innerhalb bestimmter Werte, etwa in Bezug auf Durchmesser und Nettopulvergewicht. Dieses Feuerwerk darf nur innerhalb der geregelten Zeitspanne an Privatpersonen verkauft und von diesen gezündet werden. Außerhalb dieser Zeitspanne darf diese Art von Feuerwerk nur von zertifizierten Betrieben gezündet werden. Auch Pyrofoor setzt diese Art von Feuerwerk gern ein. Durch erstklassige Effekte und „Spot-On“-Programmierung zaubern diese Effekte bei Outdoor-Veranstaltungen tolle Bilder.

GF
GF steht für Großfeuerwerk. Diese dritte Klasse besteht aus Pyroeffekten der schwersten Sorte. GF ist professionelles Feuerwerk, das nicht für den Privatgebrauch geeignet ist. Diese Effekte sind häufig an ihrer immensen Steighöhe und einer großen „Break“-Ladung zu erkennen.  Dies variiert von Cakeboxen, deren Werte die für Kleinfeuerwerkskörper zulässigen übersteigt, bis hin zum vielleicht bekanntesten Beispiel: Shells. Shells haben eine Steighöhe von bis zu 300 Metern und einen „Effekt-Break“ (Durchmesser) von bis zu 250 Metern! GF kann eine Feuerwerksshow im wahrsten Sinne des Wortes auf ein höheres Niveau heben!