F.A.Q.

Ihre häufigsten fragen, unsere antworten

Q: Verkaufen Sie auch Feuerwerk an Privatpersonen?
A: Nein. Wir bieten Unternehmen und Privatpersonen ausschließlich komplett organisierte Feuerwerkshows.

Q: Welche Informationen benötigt Pyrofoor von mir?
A: Um Ihnen einen Vorschlag für eine passende Show unterbreiten zu können, benötigt Pyrofoor de Amsterdam folgende Informationen von Ihnen:

  • Das Datum, an dem die Show stattfinden soll, und die genaue Uhrzeit der Show
  • Eine genaue Beschreibung des Ortes, an dem die Show stattfindet.
  • Die Entfernung zwischen der Stelle der Abfeuerung und den Zuschauern, etwaigen Gebäuden und etwaigen empfindlichen Objekten.
  • Den Namen, die Telefonnummer, und die E-Mail-Adresse des Ansprechpartners oder der Ansprechpartner.
  • Eine Angabe zum verfügbaren Budget.

Auf Grundlage dieser Informationen wird Pyrofoor de Amsterdam Ihnen schnell ein Angebot unterbreiten. Dieser Vorschlag kann selbstverständlich noch grundlegend geändert und an Ihre Wünsche angepasst werden. Wenn Sie mit dem Vorschlag zufrieden sind und das Angebot annehmen, wird Pyrofoor de Amsterdam die Meldung oder den Genehmigungsantrag sofort bei der zuständigen Behörde einreichen. Pyrofoor de Amsterdam übernimmt auch die gesamte Kommunikation mit den Aufsichtsbehörden. Sie selbst müssen keinen Antrag stellen. Wenn der Beitrag von Pyrofoor de Amsterdam Teil einer größeren Veranstaltung sein soll, ist eine Veranstaltungsgenehmigung einzuholen.

Q: Dürfen Profis immer und überall Feuerwerk abbrennen?
A: Nein. Für jede Show, in der ein Feuerwerk gezündet werden soll, ist eine Meldung bei der zuständigen Provinzbehörde einzureichen oder eine Genehmigung zu beantragen. Für eine kleine Show reicht eine Meldung, für eine größere Show mit intensiverem Feuerwerk ist eine Genehmigung erforderlich. In diesem Antrag ist genau beschrieben, an welcher Stelle und zu welchem Zeitpunkt welche Feuerwerksprodukte gezündet werden. Darüber hinaus ist anzugeben, welche Sicherheitsabstände zwischen der Stelle, an der das Feuerwerk gezündet wird, und den Zuschauern, etwaigen Gebäuden und anderen Objekten in der Umgebung eingehalten werden. Eine Meldung ist mindestens zwei Wochen, ein Genehmigungsantrag 14 Wochen im Voraus einzureichen. Die Provinzverwaltung prüft, ob der Antrag mit dem in den Niederlanden geltenden Recht vereinbar ist. Etwaige Betroffene (vor allem Anwohner oder Personen, die in der Nähe ein Unternehmen betreiben) bekommen Gelegenheit, Einwände vorzubringen. Wenn die Meldung oder der Genehmigungsantrag uneingeschränkt die rechtlichen Anforderungen erfüllt, wird die zuständige Provinzverwaltung eine Zustimmung oder Genehmigung erteilen. Das Feuerwerk darf erst dann gezündet werden, wenn dieses gesamte Verfahren abgeschlossen ist. Selbstverständlich kontrollieren Mitarbeiter der Provinz, ob bei der Vorbereitung und beim Zünden des Feuerwerks die Regeln eingehalten werden.

Q: Darf ich selbst ein Feuerwerk zünden?
A: Nur in der Zeit vom 31. Dezember 18:00 Uhr bis zum 1. Januar 02:00 Uhr ist es erlaubt, ein Feuerwerk zu zünden, das für den Privatgebrauch geeignet ist. Außerhalb dieser Zeit dürfen Privatpersonen kein Feuerwerk zünden. Das Zünden von Feuerwerk darf ausschließlich durch fachkundige Pyrotechniker erfolgen, die ihre Qualifikation anhand von Zertifikaten nachweisen können und die bei einem staatlich anerkannten Feuerwerksbetrieb beschäftigt sind, der über die richtigen Erlaubnisse verfügt. Es ist Privatpersonen nicht möglich, bei einer Gemeinde im Zusammenhang mit dem Zünden von Feuerwerk eine Befreiung zu beantragen. Sie werden daher keine Zustimmung erhalten.